We use cookies to ensure the best possible browsing experience on our website. By clicking OK, you consent to our use of cookies. Click here to read more about our cookie policy. 

Hallelujah Chorus

from Messiah

KOMPONIST: Georg Friedrich Händel
VERLAG: Anglo Music Press
PRODUKTFORMAT: Partitur und Stimmen
INSTRUMENT GROUP: Blasorchester
Der Hallelujah Chorus ist wohl eines der berühmtesten Chorwerke Händels und ein Höhepunkt in The Messiah , seinem bekanntestem Oratorium.Händel befand sich im August 1741 in keiner guten Verfassung, nachdem er kurz zuvor einen kleinen Schlaganfall erlitten hatte. Das neue Libretto von Jennen
116,81 €
inkl. MwSt.
Geringer Lagerbestand
Usually dispatched within 24 hours
Dieses Produkt ist im Moment leider nicht verfügbar.
Not available in your region.
Spezifikationen
Subtitle from Messiah
Komponist Georg Friedrich Händel
Arrangeur Philip Sparke
Verlag Anglo Music Press
Instrumentierung Blasorchester
Moeilijkheidsgraad orkest Grade 3
Produktformat Partitur und Stimmen
Instrument Group Blasorchester
Erscheinungsjahr 2006
1st Recorded on CD DHR 01-048-3
European Parts Included Yes
Genre Transkriptionen klassischer Musik
ISMN 9790570291830
Serie Anglo Music Midway Series
No. AMP 183-010
Definitive Duration 00:03:49
Beschreibung
Der Hallelujah Chorus ist wohl eines der berühmtesten Chorwerke Händels und ein Höhepunkt in The Messiah, seinem bekanntestem Oratorium.Händel befand sich im August 1741 in keiner guten Verfassung, nachdem er kurz zuvor einen kleinen Schlaganfall erlitten hatte. Das neue Libretto von Jennen inspirierte ihn jedoch und er vollendete den kompletten Messiah in der unglaublich kurzen Zeitspanne von 21 Tagen.Das Oratorium wurde - unter Händels Leitung vom Cembalo aus ¬- am 13. April 1742 in der Neale’s Music Hall in Dublin uraufgeführt. Nach Händels Rückkehr nach England besuchte König George II eine Aufführung. Als er den Hallelujah Chorus zum ersten Malhörte, war er so bewegt, dass er sich erhob - ein Brauch, der heute noch praktiziert wird.Der Komponist selbst hielt den Messiah für „Erbauungsmusik“ und es sollte neun Jahre dauern, bis er erstmals in liturgischem Rahmen aufgeführt wurde. Händels Oratorienstil bedient sich einiger Elemente aus der Oper, der Kantate und dem Konzert. Dieser Rückgriff auf andere Stilmittel ist vielleicht der Grund, warum sein großartiges Werk heute noch so frisch wie eh und je klingt.
    Laden
    Laden